A Travellerspoint blog

Entries about similan islands

Neues von den Similans / news from Similans

sunny 35 °C

IMG_0627.jpg

Wow. Es wird nun wirklich schwer die letzten Tage zu beschreiben. Zuerst war ich nicht sicher, ob es eine gute Entscheidung war so viel Geld gleich am Anfang der Reise auszugeben. Die vier Tage haben ein Monatsbudget verschlungen, jedenfalls fast (bitte liebes Finanzamt, bearbeite ganz schnell meine Steuererklärung!!!). Aber das war es definitiv wert!!!

Die erste Nacht ist ganz schön wacklig, mir ist heiß in der Kabine, das Schiff schwankt und schwankt - und als der Weckruf kommt fühlt es sich so an als hätte ich keine Stunde geschlafen. Zähne putzen, bisschen Obst, zwei Becher Wasser und dann steigen wir schon das erste Mal in unseren Neopren. Der erste Tauchgang ist nicht ganz so spektakulär, man will sehen wie wir tauchen. Eigentlich gut dass sie es so machen, vier Monate ist es nun schon her, seit ich das letzte Mal im Wasser war. Wie immer ist es zuerst ungewohnt, aber nach ein paar Minuten ist das Gefühl der Schwerelosigkeit zurück!

Der dritte Tauchgang am ersten Tag ist der coolste. Die Sicht ist fantastisch und wie sehen sooooo viele Dinge, die ich bis jetzt nur auf Fotos gesehen habe. Highlight ist eine Schildkröte, die ganz entspannt hinter einem Stein hervor schwimmt, uns kurz ansieht, und sich dann – wie eine Diva – ganz selbstbewusst vor einigen Korallen in Pose wirft, still auf der Stelle schwebt, so als würde sie darauf warten von allen fotografiert zu werden.

Am nächsten Morgen bin ich vor allen anderen wach und putze mir gemütlich die Zähne, ohne in der langen Schlange warten zu müssen (drei Waschbecken für ca 35 Leute). Mit meinem Tee setze ich mich auf’s Oberdeck und warte auf den Sonnenaufgang. Gestern habe ich schon ein bisschen von Sonnenaufgang gesehen, aber heute kann ich ihn alleine und in Ruhe genießen...

IMAG0109.jpg

Die Tauchgänge an diesem Tag sind alle fantastisch! #3 zaubert uns allen ein riesen Grinsen auf's Gesicht: bei Koh Bon sehen wir zum ersten Mal Mantas! Hätte ich nur eine Kamera gehabt!!! Als letzte in der Gruppe (örtlich, ich bin hinten geschwommen ;)) drehe ich mich um: um mich herum viele viele ganz kleine Fische - blaue, gelbe, ein ganzer Schwarm... und dahinter taucht der/die (wie genau?) Manta auf! Ganz langsam schwebt sie auch mich zu, durch den Fischschwarm hindurch - ein traumhaftes Bild!!! Da ich vorher beim Briefing gut aufgepasst habe, ja ja!, versuche ich so nahe am Boden zu bleiben wie möglich, still an einer Stelle... Manta kommt näher und näher... und kurz bevor sie mich erreicht steigt sie ein bisschen auf und gleitet über mich hinweg - SO nah, ich hätte sie anfassen können! Jubel!!!

Damit dieser Abschnitt nicht noch länger und noch länger wird: es war ermüdent so oft zu tauchen, aber so toll, dass man dann doch keinen Tauchgang auslassen will! Zwei Mal noch kamen Mantas mit uns spielen, außerdem habe ich unglaublich viele Sachen gesehen, die ich noch nie gesehen hatte. Jeden Tag gab es gratis den Sonnenaufgang und -untergang!!! An einem Tag haben neuen Delphine unser Boot ein gutes Stück begleitet und auf der Rückfahrt nach Khao Lak sogar ein Wal. Ich habe einen Strandausflug gemacht (Bilder gleich im Anhang), die restliche Zeit aber gerne auf dem Boot verbracht. Außer Marie habe ich noch Anja kennen gelernt, die gerade in Thailand, Australien und Fidji unterwegs ist. War super nett mit den Mädels, und am Ende war es wirklich schwer das Schiff zu verlassen!

IMG_0626.jpg
Anja, Marie & icke

  • *********************************************************************************

100_0241.jpg
Koh Bon

IMG_0648.jpg
"Gemeinschaftsraum"

IMAG0118.jpg
Time to say good bye!

hier gibt's noch mehr Bilder / more pics right here

Posted by Nai 09:00 Archived in Thailand Tagged boat diving ship thailand boot khao_lak dive_boat schiff tauchen similan_islands similans similan_inseln tauchschiff Comments (0)

Similan Inseln: Tauchen / Diving Similans (English below)

sunny 35 °C

IMG_0614.jpg

Nachdem ich den Vormittag des Abreisetags noch relativ unspektakulär in Khao Lak verbringe… was essen, bissi am Strand entlang spazieren… gehe ich mittags meine Tauchklamotten/-ausrüstung anprobieren. Für jeden Gast wir ein Set zusammengestellt und in einer Kiste mit an Bord genommen. Im Hotel lerne ich zufällig Marie kennen, die auf denselben Trip gebucht ist wie ich. Yay! Eine Mitreisende.

Um vier treffen sich alle am Tauchcenter und nach und nach werden wir in Gruppen zum Pier gebracht. Uns werden die Schuhe abgenommen (die gibt es erst am Ende wieder zurück), die Kabinen zugeteilt (zufälligerweise ist Marie in meiner Kabine, außerdem ein Mädel aus Polen und eine Südafrikanerin), das Schiff gezeigt – und dann geht es los… Während das erste Abendessen serviert wird geht die Sonne langsam unter. Schön! Wir essen draußen, über den Schlafkabinen gibt es eine Art open-air Gemeinschaftsraum für Briefings und Mahlzeiten, ganz oben ist ein Sonnendeck, zum sonnen (wer hätte das gedacht), rum hängen, lesen, oder Sterne zählen (wenn dann keine Sonne mehr da ist).

Wecken werden sie uns am nächsten Tag um kurz nach sechs, damit wir um sieben das erste Briefing bekommen um dann möglichst schnell im Wasser zu sein. Vier Tauchgänge pro Tag - ein straffer Zeitplan. Mitdenken muss man zum Glück absolut nicht : Wecken um kurz nach sechs, erstes Briefing um 7h, ca eine halbe Std später ins Wasser, Frühstück (man kann am Abend bestellen was man am nächsten Morgen essen möchte), kurz zum Strand oder auf dem Boot ausruhen, Briefing um 11h, wieder ins Wasser, dann Mittagessen (steht nach dem Tauchgang schon bereit), ausruhen, Briefing, Tauchgang, Snack, ausruhen, tauchen & Abendessen oder ausruhen, Abendessen & Nachttauchgang. Wenn man danach noch stehen kann, dann ist es Zeit um mit den Anderen zu ratschen und ein Bierchen zu trinken, wenn man nicht ganz so fit ist kann man ganz oben auf dem Sonnendeck rumliegen und Sterne zählen – oder einfach total erschöpft ins Bett fallen…

IMG_0654.jpg

  • *********************************************************************************

The first part of the next day is not very exciting... I eat, walk around, hang out at the beach... around noon I go down to the dive shop to try on my gear. Every customer will have a set, which they pack up on a box and take on board. At the hotel I meet another girl from Berlin, Marie: she's booked on the same dive trip. Yay! I already know someone before we leave!

At 4pm wee meet at the dive shop, and in little groups they take us down to the pier. They take away our shoes (apparently they'll return them once we come back from the trip... we'll see... ;), they show us our cabins (Marie is sharing with me, plus a girl from Poland and a girl from South Africa) and the rest of the ship - and off we go! While our first dinner on board is served the sun slowly goes down. It's beautiful. We eat outside, in a little lounge area where meals and briefings will take place. One ladder climb further up there's another open-air area, the sun deck. Nice place to hang out and read, count the stars, etc.

The next morning we'll have to be up early. Rise and shine around 6am, a very light breakfast and briefing by 7am. Four dives a day, five meals... I guess there won't be much time for much more to to. Luckily we don't have to think about anything at all... the people on board schedule everything: wake up call at six, light breakfast, briefing at seven, first dive, breakfast is on the table once we get out of the water (the night before we can actually order what we'd like to eat), short trip to a nearby beach or hanging out on the sundeck, another briefing 11am, back into the water... and yessss: lunch is on the table by the time we get back, hang out and sleep for a bit, briefing, snack (always food!!!), relax, briefing, last dive & dinner OR dinner first and then a night dive. Crazy!!! But good crazy! Those who can still stand and talk can have a beer and chat, hang out and count all the many stars... and if not: just collapse into bed... cuz don't forget: tomorrow 6am: wake up call!!!

IMG_0644.jpg

Posted by Nai 09:20 Archived in Thailand Tagged boat diving ship thailand boot khao_lak dive_boat schiff tauchen similan_islands similans similan_inseln tauchschiff Comments (0)

(Entries 1 - 2 of 2) Page [1]